Archiv des Autors: Christian

Weihnachts- und Neujahrsgruß des GSVS

Frohe Weihnachten!

Der Vorstand des Gehörlosen-Sportverbandes Sachsen e.V. wünscht allen Freunden, Partnern und Förderern des Gehörlosensportes in Sachsen erholsame Weihnachtsfeiertage sowie ein friedliches, gesundes sowie an sportlichen Erfolgen reiches neues Jahr 2017!

Wir freuen wir uns darauf, auch im kommenden Jahr mit Ihnen allen wieder ein reichhaltiges Wettkampfprogramm im Breiten-und Leistungssport realisieren zu können. Sehr liegt uns am Herzen, weiterhin einen fruchtbaren Austausch mit Ihnen allen zu pflegen. Eine wichtige Herausforderung dabei wird die vom DOSB angestoßene Reform des Leistungssportes sein, der auch wir uns stellen müssen.

Leipzig, den 12.12.2016

Norman Steinbach                                                                                   Detlef Melior
Präsident                                                                                                   Vizepräsident

Weihnachts- und Neujahrsgruß des GSVS

weihnachtsbildDer Vorstand des Gehörlosen-Sportverbandes Sachsen e.V. wünscht allen Freunden, Partnern und Förderern des Gehörlosensportes in Sachsen erholsame Weihnachtsfeiertage sowie ein friedliches, gesundes sowie an sportlichen Erfolgen reiches neues Jahr 2016!

Gemeinsam werden wir im kommenden Jahr wieder eine Vielzahl von hochkarätigen sportlichen Veranstaltungen meistern. Erstmals findet zudem der Verbandstag des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes im Freistaat Sachsen statt (Leipzig, 11. – 13.11.2016). Wir werden alles tun, um diese neue Herausforderung logistisch zu bewältigen.

Leipzig, den 16.12.2015

Norman Steinbach                                                                                                         Detlef Melior
Präsident                                                                                                                          Vizepräsident

Nelly und Peggy Steinbach als „ Juniorsportler des Jahres “ ausgezeichnet

Peggy und Nelly mit Ex-Profi Beachvolleyballern Julius Brink und Jonas Reckermann bei der Ehrung

Letztes Wochenende, am 21.11.2015 wurden zum 37. Mal die Auszeichnungen „Juniorsportler des Jahres“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe verliehen. Die Ehrung im Rahmen einer Gala fand im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von den ehemaligen deutschen Beachvolleyballern Julius Brink und Jonas Reckermann. Ausgezeichnet wurden junge Sportler, die durch ihre außerordentlichen sportlichen Erfolge in der vorherigen Saison die Jury überzeugten.

In der Kategorie „Gehörlosensport“ wurden die Schwestern Nelly und Peggy Steinbach vom GSV Zwickau geehrt. Beide erhielten diese Trophäe für ihren herausragenden Erfolg bei der Beachvolleyball-EM in Antalya 2014. Hierbei setzten sich die beiden als talentierte Nachwuchssportlerinnen gegen erfahrene Spitzen-Teams aus Europa durch und gewannen überraschend Bronze.

Der GSV gratuliert Nelly und Peggy Steinbach zu dieser besonderen Auszeichnung und wünscht weiterhin viel Erfolg!

Deutsche Sporthilfe
Deutscher Gehörlosen Sportverband

33. Deutsche Gehörlosen Volleyball Pokalmeisterschaft in Essen

GSV Zwickau – Damen und Herren

Am Sonnabend, dem 31. Oktober 2015 fanden die 33. Deutschen Gehörlosen-Volleyball-Pokalmeisterschaften in Essen statt. Ausrichter des Turniers war in diesem Jahr der Gehörlosensportverein GTSV Essen. Und wie schon in den vergangenen Jahren waren auch diesmal wieder die Damen- und die Herrenmannschaft des GSV Zwickau e.V. dabei.

HERREN: Nach einer langen Fahrt mit Verkehrstau kamen wir am späten Freitagabend in der DJH Jugendherberge in Essen an. Nach einer kurzen Nacht starteten wir am Samstagmorgen in das Turnier. Die Veranstalter hatten eine professionelle Wettkampfhalle mit großer Tribune als Austragungsort gewählt und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, denn es gab zahlreiche Essens- und Getränkangebote (von Äpfelkuchen bis süßen Waffeln). Weiterlesen

„Chancengleichheit im Sport“ – Wettbewerb sucht nachhaltige Projekte

Der Landessportbund Sachsen schreibt den Vereinswettbewerb „Chancengleichheit im Sport“ aus. Gesucht werden Projekte, die sich den Themen Geschlechtergerechtigkeit, Integration und Weltoffenheit sowie Inklusion in sächsischen Sportvereinen widmen. „Wir haben mit unseren Vereinswettbewerben der vergangenen Jahre das Augenmerk vor allem auf die Teilhabe und Beteiligung von Frauen in Sachsens Sportvereinen gelegt. Wir wollen den Fokus ganz bewusst erweitern – denn Chancengleichheit berührt auch im Sport viele weitere Aspekte und bedeutet mehr als nur faire und gleiche Voraussetzungen im sportlichen Wettstreit. Es ist uns besonders wichtig, die Möglichkeiten für die Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger an den Angeboten unserer Sportvereine zu verbessern. Darum wollen wir mit unserem Wettbewerb herausragende, innovative und nachhaltige Initiativen von Sportvereinen in der Öffentlichkeit bekannt machen und die besten prämieren“, sagt Rica Wittig, Präsidiumsmitglied für Chancengleichheit im Landessportbund Sachsen.

Der Landessporttag, das höchste Gremium des Landesportbundes Sachsen, hat in 2013 beschlossen, sich den Themenfeldern Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit noch offensiver und umfangreicher zu stellen.

MEHR INFO und MELDEFORMULAR unter PDF-Dokumenten, siehe unten

Ausschreibung Vereinswettbewerb Chancengleichheit im Sport 2015

Meldeformular Vereinswettbewerb Chancengleichheit 2015

Meldeformular Vereinswettbewerb Chancengleichheit 2015 (ausfüllbar)

Landessportspiele für Beachvolleyball in Leipzig

Am 28.1.15 nahmen 4 Schulen aus zwei Bundesländern in der Beachvolleyballhalle teil. Bevor das Spielbeginn begrüßte das Landesfachwärtin Anke Hersch sich an Schüler/-innen und Lehrern und erklärte die Spielregeln und Spielmodus. Auf dem Spielfeld wurde 3 gegen 3 gespielt. Leider nahmen nur zwei Mädchenmannschaften teil und es wurde Hin- und Rückspiele (2 Gewinnsätze bis 21 Punkten) gespielt. Die Leipzigerinnen besiegten gegenDresdnerinnen. Bei Jungen der B-Jugend sind auch zwei Mannschaften teilgenommen, die Spielregeln sowie Mädchenmannschaft. Leipzig gewann gegen Chemnitz

Weiterlesen

Weihnachts- und Neujahrsgruß des GSV Sachsen

weihnachtsbildDer Vorstand des Gehörlosen-Sportverbandes Sachsen e.V. wünscht allen Freunden, Partnern und Förderern des Gehörlosensportes in Sachsen erholsame Weihnachtsfeiertage sowie ein friedliches, gesundes sowie an sportlichen Erfolgen reiches neues Jahr 2015!

Ganz besonders freuen wir uns darauf, dass unser Verband im kommenden Jahr erstmals eine Großveranstaltung gemeinsam mit dem Landesverband der Gehörlosen Sachsen durchführen wird: die Sächsischen Kulturtage der Gehörlosen und das 1. Sportfest des Gehörlosen-Sportverbandes Sachsen am 12. September 2015 in Zwickau.

Leipzig, 17.12.2014

Norman Steinbach                                                                                      Detlef Melior
Präsident                                                                                                       Vizepräsident

DGS Futsalmeisterschaft der Jugend, 25. Jan. 2014 in Heidelberg. Dresdner GSV war dabei.

DSCF4759

Bester Torwart der Jugendmeisterschaft aus Sachsen – Kevin Leonhardt, Dresdner GSV

Am 25. Januar 2014 fanden die 6. Deutschen Gehörlosen-Futsalmeisterschaften der Herren, Senioren und Jugend sowie die 7. Deutschen Gehörlosen-Futsalmeisterschaften der Frauen in Heidelberg statt, Austragungsorte waren wiederum vier Sporthallen. Sämtliche Sporthallen lagen gut erreichbar und nicht weit auseinander, auch den Festabend konnte man vom Bahnhof aus bequem zu Fuß erreichen.

Teilgenommen haben diesmal 43 Mannschaften, wobei diese Zahl sich aus jeweils 10 Mannschaften der Herren und Senioren, bei den Frauen waren es nur 9 aufgrund kurzfristiger Absage des Dresdner GSV, sowie 14 Mannschaften bei der Jugend zusammensetzte. Auch diese Veranstaltung wurde, wie in der Vergangenheit, von der DG-Fußballsparte, diesmal in Zusammenarbeit mit dem GSV Heidelberg, geleitet.

An dieser Stelle nochmals Danke an die vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und HelferInnen des GSV Heidelberg mit David Heymel an der Spitze, den Schiedsrichtern, zu erwähnen ist, dass erstmals drei gehörlose Schiedsrichter dabei waren (Sascha Gräßle, Marco Bader und Ricardo Scheuerer), Hallenwarten, Sanitätern für die Unterstützung dieser Mammutveranstaltung. Die Siegerehrungen wurden gleich nach Spielschluß in den jeweiligen Sporthallen vorgenommen, lediglich die Ehrenpreise bei den Herren und Senioren wurden beim Festabend zu späterer Stunde vergeben. Quelle: DGS Fussball

1. DFM 2014 Ergebnisse Jugend

Nachwuchslehrgang in Rabenberg vom 15.-17.11.2013

Vom 15.-17.11.13 fand der Nachwuchslehrgang in Rabenberg statt. Am Anfang haben 9 Interessanten aus Chemnitz und Leipzig angemeldet. Kurz vor dem Lehrgang haben 2 Teilnehmerinnen abgesagt, eine wegen Erkrankung und eine wegen vom Verein ausgewiesen. Ich leite an Lehrgang und war als Übungsleiterin an Kids (3 Jungen und 4 Mädels). Die Jüngste ist 11 Jahre alt und die Älteste 18 Jahre alt.

Am Freitagabend kamen 7 Lehrgangsteilnehmer pünktlich in Rabenberg und konnten gemeinsam beim Abendessen. Anschließend machten wir zum Volleyballtraining in 2 Gruppen. Am nächsten Tag haben wir nach dem Frühstück eine Std. im Seminarraum über Volleyball und usw. besprochen. Am Tag waren wir 3-mal über das Technik von Volleyball trainiert. Am Sonntag haben wir fast 2 Std. trainiert. Dann haben wir nur ½ Stunde ein Freundschaftsspiel gegen Special Olympias (Sparte Fußball) gespielt. Die Mannschaft Special Olympias war neugierig über unsere Kommunikation beim Spiel. Nach dem Spiel wurde gemeinsam fotografiert. Nach dem Training haben wir beim Abschlussbesprechung über die Bewertung der Leistung gesprochen.

Nach dem Mittagessen fuhren wir die Heimreise. Das Training belief gut und reibungslos. Die Kinder waren begeistert über die Spiele ohne Grenzen. Sie lernten das Technik über Volleyball und verbessern die Leistung. Dank an unsere Betreuerin Saskia Fritsch, sie mich unterstützt hat!

Anke Hersch
LFW Volleyball der GSV Sachsen e.V.

19. Landessportspiele für Volleyball in Chemnitz

Am 6.11.13 fand die Landessportspiele in die Sporthalle „ Sachsenhalle“ in Chemnitz statt und wurde 2 Spielfelder in die Halle gespielt. Leider haben nur 2 Schulen aus Leipzig und Chemnitz teilgenommen. Dresden konnte nicht kommen, weil ganz wenige Interessen für Volleyball haben. Es wurde von dem GSV Chemnitz ausgerichtet. Aber, die Ausrichter aus GSV Chemnitz kamen nicht zur Landessportspiele. Schade! Ich freue mich, dass eine Schule pro 2 Mannschaften spielen konnte.

Vor dem Spielbeginn besprach ich mit Göran Schumann und Jörg Simon über das Spielmodus. Ich habe mich entschieden, dass nur das Mixed geführt wurde. Ingesamt 4 Mannschaften haben jeden gegen Jeder gespielt. Um 10 Uhr begann das Spiel. Viele Spieler/-innen hatten gute Aufschläge und hatten viel Spaß gemacht.

Nach dem Turnier spielten Leipziger/- innen gegen Chemnitzer/-innen noch ein Spiel als Freundschaftsspiel. Es beendete um 12.30 Uhr, weil Herr Simon, Frau Beerbaum und die Schüler/-innen aus Leipzig mit dem Zug zurück fuhren. Bei Siegerehrung wurde die Medaillen und ein Siegerpokal an 1.-3. Platzierten geehrt, sowie die Ukrunden. Ich möchte an einzige Helferin Kathrin Beerbaum, sie als Schiedrichterin war zu bedanken.

Anke Hersch
LFW Volleyball GSV Sachsen e.V.

Ergebnisse und Tabelle