Archiv des Autors: Günter Thiele

26. offene sächsische Blitzmeisterschaft Einzel und Mannschaft

Kurzbericht

Die 26. offene sächsische Blitzmeisterschaft Einzel und Mannschaft fand am 04.11.2017 im Gehörlosenzentrum Chemnitz statt.

Es waren 3 Vereine : GSV Chemnitz, GSBV Halle und Dresdener GSV gemeldet. GSV Leipzig verzichtete wegen eines Todesfalls auf die Teilnehme.

Am Spieltag selbst ergab sich, dass 2 Hallenser nicht anreisen konnten und nur DGS- Fachwart Holger Mende dabei war.

Damit waren nur 2 Mannschaften anwesend. Es wurde deshalb eine Doppelrunde gespielt. Die Dresdner setzten sich dabei klar gegen die Chemnitzer Schachfreunde durch.

Anschließend wurde das Einzelturnier mit 8 Spielern durchgeführt.

Dabei siegte zum ersten Mal bei der sächs. Blitzmeisterschaft Dr. Karl-Heinz Usbeck, vor dem eigentlichen Favoriten Stefan Krause. Platz 3 ging wegen Punktgleichheit an Günter Thiele (Chemnitz) und Wolfgang Krabbe (Dresden),

Bei der Siegerehrung wurden Medaillen übergeben. Urkunden mußten später angefertigt werden und werden zugeschickt.

Landesfachwart W. Krabbe dankte dem Chemnitzer Abt.-Leiter Manfred Gläser für die gute Vorbereitung des Turniers und reibungslose Abwicklung.

Ein Dank auch an das Küchenpersonal des Gehörlosenzentrums Chemnitz.

DGS-Fachwart H. Mende informierte über die im nächsten Jahr geplanten Deutschen Meisterschaften Blitz und Mannschaft sowie  Weltmeisterschaft 1918 in Manchester (GB).

Krabbe gab noch die Termine der sächsischen Meisterschaften 2018 bekannt und wünschte allen eine gute Heimreise.

Krabbe

Landesfachwart Schach, GSV Sachsen

Ergebnisse:

26.sä.Blitz-M.Einzel-Kreuztab.

26.sä.Blitz-M.Einzel-Rangliste

26.sä.Blitz-M.Paarungsliste

26.sä.Blitz-M.Rangliste

5. sächs. Schnellschach-Meisterschaften

Am 10. Juni fand die 5. offene sächsische Schnellschach-Meisterschaft im Gehörlosen-Zentrum Dresden statt. Es hatten sich dazu die Vereine aus Leipzig , Berlin und Dresden gemeldet. Chemnitz sagte leider wegen Besetzungsproblemen ab.

Das Mannschaftsturnier wurde mit 3 Mannschaften und 3 Runden durchgeführt.

Es siegte am Ende der Berliner GSV , der Dresdner GSV belegte den 2. Platz und konnte damit den 1. Platz aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Auch der Kampf Dresden gegen Leipzig war am Ende knapp und Leipzig mußte mit dem 3. Platz zufrieden sein.

Zum Einzelturnier traten 12 Teilnehmer an. Dieses Mal funktionierte der Privat- PC mit dem Programm Swiss-Chess  des Lfw. W. Krabbe.

In den 5 Runden gab es interessante Partien. Am Ende war überraschend Stefan Krause vom Dresdner GSV auf dem 1. Platz. Er hatte in der 4.Runde gegen den eigentlichen Favoriten André Heidenreich, aus  Berlin  gewonnen. Da  auch der beste Leipziger, Frank Brewig , ohne Niederlage blieb , konnte er am Ende den 2. Platz knapp nach Wertberechnung vor A. Heidenreich belegen .

Das Turnier verlief in einer freundschaftlichen Atmosphäre. Es wurde das Fehlen der Chemnitzer allgemein bedauert.

Bei der Siegerehrung erhielten die ersten 3 Plätze in Mannschaft und Einzel Medaillen und Urkunden.

Landesfachwart Wolfgang Krabbe dankte zum Abschluss  dem Personal des Gehörlosen-Zentrums Dresden für die reibungslose Durchführung und Verpflegung der Teilnehmer.

 

Dresden d.13.06.2017

 

Wolfgang Krabbe

Landesfachwart Schach, GSV Sachsen

5.Sä. SS-MM 2017

5.Sä SS-Einzel-Rundenliste

5.Sä SS-Einzel-Rangliste

27.offene Sächsische Schach-Mannschaftsmeisterschaft 2017

Kurzbericht

Die 27.offene Sächsische Mannschaftsmeisterschaft fand am 18.März 2017 in der August-Bebel-Kampfbahn des GSV Leipzig statt, Ausrichter war die Abt. Schach.

Es hatten sich 3 Mannschaften  entsprechend der Ausschreibung gemeldet:

GSV Leipzig , GSV Chemnitz und Dresdner GSV.

Um eine spielfreie Runde für alle Mannschaften zu ersparen, wurde das Turnier im Gemischten System ausgetragen. dadurch wurde 1 komplette Runde an Spielzeit eingespart.

Dresden  siegte am Ende klar. Leider war Chemnitz  durch die Erkrankung ihres Spitzenspielers  geschwächt und  mußte so den Leipzigern den 2. Platz  überlassen.

Zur Siegerehrung  wurden Medaillen und Urkunden an die 3 Mannschaften vergeben.

Lfw. W. Krabbe dankte dem Vorsitzenden des GSV Leipzig , Eberhard Gaitzsch und der Abt. Schach  mit Wolfgang Woitas an der Spitze für die einwandfreie Vorbereitung und Durchführung des Turniers.

Die nächste Sächs. Schnellschachmeisterschaft findet am 10.Juni 2017 in Dresden statt

Wolfgang Krabbe

Landesfachwart Schach, GSV Sachsen

27.sächs. MM 2017, Ergebisse
 

 

Blick in Zuschauer bei Siegerehrung

25.offene Sächsische Blitzschach-Meisterschaft 2016

Kurzbericht

m 05.November 2016 fand die 25. offene Sächsische Blitzschach-Meisterschaft im Gehörlosen-Zentrum Dresden statt.

Es hatten sich die Vereine aus Leipzig, Dresden, Berlin und Hallen zur Teilnahme gemeldet. Leider mußte Chemnitz mangels einsatzfähiger Spieler auf eine Teilnahme verzichten. Leipzig und Halle hatten bei der Anreise auch Ausfälle und konnten ihre Mannschaft nicht voll besetzen. Auch Dresden konnte nicht in bester Besetzung antreten. Dadurch war die Berliner Mannschaft Favorit und konnte sich am Ende auch mit klaren Siegen gegen die anderen Vereine den 1. Platz holen. Dresden sicherte sich klar den 2. Platz vor Leipzig und Halle.

Im Einzelturnier traten 14 Spieler an. Auch hier waren die beiden Berliner Spitzenspieler Ingo Israel und André Heidenreich favorisiert und beide landeten am Ende auf den ersten beiden Plätzen punktgleich mit 11 Punkten. So mußte  erst die Wertberechnung über den 1.Platz entscheiden. Hier hatte am Ende Ingo Israel die höhere Wertung und belegte verdient den 1.Platz. Den 3. Platz belegte überraschend Holger Mende vom GSBV Halle, da die Dresdner Krause und Krabbe nicht ihr wahres Leistungsvermögen erreichten. Weiterlesen

4.Offene Sächsische Schnellschach-Meisterschaft

Die nunmehr 4. offene Sächsische Schnellschach-Meisterschaft  fand am 11.Juni 2016 in Leipzig statt. Der GSV Leipzig hatte die Ausrichtung  in den Räumen der August-Bebel-Kampfbahn übernommen.

Es hatten zum Meldetermin der Dresdner GSV und GSV Leipzig gemeldet und der Berliner GSV. Leider sagten die Chemnitzer wegen Urlaubsproblemen ab.

Am Wettkampftag  traten also 3 Mannschaften und 14 Einzelspieler an.

Nach 3 Runden hatte der favorisierte Dresdner GSV den 1. Platz gegen harte Gegenwehr der Berliner erkämpft. Weiterlesen

26. offene Sächsische Schach-Mannschaftsmeisterschaft 2016

Die 26. offene Sächsische Mannschaftsmeisterschaft fand am 19.März 2016 im Gehörlosenzentrum  Chemnitz statt. Ausrichter war der GSV Chemnitz, Abt. Schach.

Es hatten sich 4 Mannschaften  entsprechend der Ausschreibung gemeldet:GSV Leipzig , GSV Chemnitz und Dresdner GSV 1 und 2.

Leider erschien  jedoch zum Wettkampfbeginn die Leipziger Mannschaft aus unerklärlichen Gründen nicht. Der Wettkampf wurde jedoch mit den anwesenden Mannschaften aus Chemnitz sowie Dresden 1 und 2 gestartet und durchgeführt.

Weiterlesen

Sächsische Schnellschachmeisterschaft der Behinderten

Am 09.01.2016 fand die sächsische Schnellschachmeisterschaft der Behinderten im Saal der Volksolidarität in Dresden Laubegast statt.

Es hatten ca. 30 Teilnehmer aus verschiedenen Behindertengruppen gemeldet, darunter 7 Gehörlose. Leider konnte jedoch H. Mende aus Halle nicht teilnehmen. Es fehlten gegenüber dem Vorjahr auch einige Rollstuhlfahrer.

Weiterlesen

24. offene sächsische Blitzschach-Meisterschaft

Der GSV Leipzig richtete am 07.11.2015 die 24. offene sächsische Blitzschach-Meisterschaft aus.
In der August-Bebel-Kampfbahn waren räumlich gute Bedingungen für die Durchführung der Wettkämpfe gegeben. Es hatten erstmals wieder alle ehemaligen DDR-Vereine ihre Teilnahme angemeldet. Zwar konnte GSBV Halle keine volle Mannschaft stellen und nahm nur mit 2 Spielern am Einzelturnier teil, aber dafür nahm der Dresdner GSV mit 2 Mannschaften teil.
Damit waren beim Mannschaftsturnier 5 Mannschaften am Start. Dresden und Berlin waren favorisiert und nach einem 2:2 -Ergebnis zwischen beiden Mannschaften sahen schon die Berliner als Sieger aus. Doch in der letzten Runde erkämpften die Leipziger auch ein 2 : 2 gegen Berlin.
Damit war Dresden 1 der Sieger vor Berlin und Leipzig. Chemnitz konnte nicht in bester Besetzung antreten und belegte so nur den 5. Platz hinter Dresden 2.
Für das Einzelturnier hatten 18 Teilnehmer gemeldet. Die Rekordzahl von 19 Teilnehmern aus dem Jahr 2006 konnte damit nicht ganz erreicht werden. 2013 waren 17 Teilnehmer dabei. Aus den Erfahrungen dieser langen Turniere war schon in der Ausschreibung geregelt, dass ab 16 Teilnehmer Vorrunden und Finale gespielt werden. Weiterlesen