Archiv der Kategorie: Sportjugend

GSVS Sportjugend ein Sportfest im Kletterwald am 1.Mai 2015 in Dresden

IMG_9372
Am 1. Mai 2015 um 11 Uhr trafen 11 Erwachsen und 14 Kinder /Jugendliche zum Kletterwald Dresdner Heide in Dresden-Klotzsche.
Die Teilnehmer/innen sind Mitglieder von Dresdner GSV und GSV Leipzig, sowie auch Nichtmitglieder (z.B. Freunden).
4 Teilnehmer/innen hatten abgesagt, weil durch Wettervorhersagen schlechtes Wetter mit Regen angekündigt wurde.
Wir hatten großes Glück, bei schönem Wetter zu klettern.

Weiterlesen

GSVS Sportjugend ein Sportfest im Kletterwald am 1.Mai 2015 in Dresden

Am 1. Mai 2015 veranstaltet die GSVS-Sportjugend ein Sportfest im Kletterwald in Dresden/Klotzsche mit Zusammenarbeit Dresdner GSV/Sportjugend.

Unsere Meldeschluss vom 1.April 2015 auf 20.April verlängert wurde.

Sportjugend Kletterwald am 01.05.2015 in Dresden

Anmeldeformular für Nichtmitglieder.docx

Anmeldeformular für Verein.docx

Einverständniserkl.-Minderj.-A4-Form-_Gruppen-2012

Einverständniserkl.-Minderj.-A4-Form-2012

AGB_20130306

Leipzig, den 08.04.2015
Grit Rennmann
Amtierende Vorsitzender Sportjugend

Neues von der GSVS-Sportjugend

Vorige Woche hat Christian Schulze, unser bisheriger Vorsitzender der Sportjugend des Gehörlosen-Sportverbandes Sachsen, seine Wahlfunktion niedergelegt. Das war für uns alle ein Schock. Als seine Stellvertreterin führe ich die Geschäfte vorläufig als amtierende Vorsitzende weiter. Aber nur bis zur Neuwahl.  Ich werde nicht für die Funktion der Vorsitzenden der Sportjugend des GSVS kandidieren. Als Landesfachwart Schwimmen des GSV Sachsen und in weiteren Funktionen bin ich voll ausgelastet.

Wir wollen für den Herbst eine Wahlversammlung der Sportjugend GSVS einberufen. Dann soll ein neuer Vorsitzender gewählt werden. Ich bitte Euch alle um Vorschläge, wer diese Funktion übernehmen kann und will.

Entsprechende Vorschläge schickt ihr bitte an mich. Email: grit.rennmann@gsv-leipzig1907.de

Am 1. Mai 2015 veranstaltet die GSVS-Sportjugend ein Sportfest im Kletterwald in Dresden/Klotzsche mit Zusammenarbeit Dresdner GSV/Sportjugend.

Sportjugend Kletterwald am 01.05.2015 in Dresden

Anmeldeformular für Nichtmitglieder.docx

Anmeldeformular für Verein.docx

Einverständniserkl.-Minderj.-A4-Form-_Gruppen-2012

Einverständniserkl.-Minderj.-A4-Form-2012

AGB_20130306

Leipzig, den 13.03.2015
Grit Rennmann
Amtierende Vorsitzender Sportjugend

Mitgliedversammlung der Gehörlosen Sportjugend am 12.09.2014 in Leipzig

Am 12. September 2014 fand in der ABK Leipzig eine Mitgliederversammlung der Sportjugend GSVS statt. Daran nahmen Delegierte aus 3 Vereinen  ( GSV Leipzig, Dresdner GSV und GSV Chemnitz) sowie als Gast Sportkoordinator Dr.Feige teil. Die stellvertretende Sportjugendvorsitzende,  Grit Rennmann,  begrüßte Teilnehmer. Sie richtete Grüße vom Sportjugendvorsitzenden, Christian Schulze, aus, der kurzfristig eine Rehakur angetreten hat..Grit Rennmann informiert die Mitgliedversammlung  über die mit dem Vorsitzenden abgestimmten Pläne für 2015 und 2016. Es soll nächstes Jahr 1. Sportjugendtreffen im Mai 2015 im Kletterwald Leipzig geben. Für 2016 ist eine Radtour in Jüterbog geplant, an der  auch Inliner Skater starten können. Dort gibt es 8 verschiedene Rundwege. Eine Übernachtung in einer Jugendherberge ist notwendig.

Einstimmig wurde  die korrigierte Jugendordnung des GSVS beschlossen. Der Text der Sportjugendordnung wurde den Sportwarten der Vereine mit Jugendabteilungen bereits zugeschickt.

Jugendordnung

Leipzig, den 14.10.2014
Grit Rennmann
Stellvert. Sportjugendvorsitzenderin GSV Sachsen

Nachwuchs-Beachvolleyballlehrgang in Rabenberg

logoVom 13.-15.6.14 fand ein Nachwuchs-Beachvolleyballlehrgang in Rabenberg statt. Die Landesfachwartin Anke Hersch hatte schon Anfang April die Ausschreibung an die Vereine geschickt. Doch leider meldeten sich nur sehr wenige an. Nur der Betreuer Mathias Sommer (GSV Zwickau) und 2 Nachwuchsspieler aus Leipzig nahmen teil (von 14 sächsischen Nachwuchsspielern). Die LFW hatte vor dem Lehrgang nochmal alle Vereine erinnert und darauf hingewiesen, dass auch Erwachsene teilnehmen können. Doch es war vergeblich und keiner der Erwachsenen hat sich angemeldet. Der sächsische Sportverband entschied sich jedoch, den Lehrgang trotzdem durchzuführen, da bei Absage trotzdem Kosten aufgrund von Stornierungsgebühren entstanden wären. Als die LFW, Mathias Sommer, Fabian Rennmann und Lorina Beerbaum auf dem Rabenberg ankamen, waren sie wegen der geringen Teilnehmerzahl sehr enttäuscht.

Das Training startete trotzdem nach dem Abendessen in der Turnhalle und auch an den nächsten beiden Tagen wurde trainiert. Eigentlich war geplant 2-mal auf dem Beachplatz zu trainieren, doch das Wetter war sehr kühl und windig. Darum fanden die Trainingseinheiten weiter in der Sporthalle statt und es wurde die Beach-Technik intensiv geübt und auch gespielt.

Die Abende waren lustig, denn es wurde u.a. das Kartenspiel „Phase 10“  gespielt. Am Sonntag wurde das letzte Training in der Halle durchgeführt. Lorina und Fabian haben sich viele Beach-Grundtechniken angeeignet und ihre Leistungen stiegen an. Nach dem Mittagsessen fuhren wir wieder heim. Allgemein verlief der Lehrgang trotz geringer Teilnehmerzahl sehr gut ab. Die LFW fand es sehr schade, dass so wenig Interesse beim sächsischen Nachwuchs für Beach und Volleyball besteht. Die LFW hat sich entschieden, aufgrund des geringen Interesses den nächsten Nachwuchslehrgang im November 2014 zu streichen.

3. Sportjugendakademie der Sportjugend Sachsen in Rabenberg vom 06. – 08. Oktober 2006

Dieses Jahr nahm der GSVS erstmals an der Sportjugendakademie teil. Leider nur mit einem vierköpfigen Team, verstärkt durch die Gebärdensprachdolmetscherinnen Katja Paesler und Antje Schubert. Ursprünglich hatten sich 12 SportfreundInnen gemeldet. Die Sportjugendakademie gliederte sich in Arbeitskreise und Workshops. -Arbeitskreise vermittelten Kenntnisse zu verschiedenen Themenkreisen. Wir besuchten die Arbeitskreise Gesundheitsförderung im Schulsport sowie Unfallverhütung. Dabei war jeder Teilnehmer gefordert, eigene Erfahrungen einzubringen und Lösungsvorschläge für Problemsituationen zu erarbeiten. Wie wichtig der Sport schon in der Schule ist, wurde anhand einer Erhebung schulbezogener Gesundheitsschäden demonstriert, die in den letzten Jahren dramatisch zugenommen haben. Neu war uns, dass Übungsleiter, die bei der Betreuung von Schwimmern zum Einsatz kommen, über einen Rettungsschwimmer-Ausweis verfügen müssen. – In den Workshops lernten wir einen Fitnesspark der Extraklasse kennen und nutzen. Außerdem entdeckten wir altvertraute Sportarten neu und eigneten wir uns neue Sportspiele an: Ultimate Frisbee, Rope Skipping (Seilspringen) und Lacrosse. Nicht alle Übungen gelangen auf Anhieb, manche gar nicht. Das tat jedoch der Freude am Mitwirken keinen Abbruch. Es war sehr interessant und lehrreich! Wir haben zahlreiche Anregungen und einen prachtvollen Muskelkater mitgenommen. Besonders gefreut haben wir uns über die freundliche Aufnahme durch das Veranstalterteam um Frau Susanne Peters und die anderen hörenden Sportfreunde.

Dr.Feige
Sportkoordinator der GSVS