Archiv für den Monat: Februar 2014

DGS Futsalmeisterschaft der Jugend, 25. Jan. 2014 in Heidelberg. Dresdner GSV war dabei.

DSCF4759

Bester Torwart der Jugendmeisterschaft aus Sachsen – Kevin Leonhardt, Dresdner GSV

Am 25. Januar 2014 fanden die 6. Deutschen Gehörlosen-Futsalmeisterschaften der Herren, Senioren und Jugend sowie die 7. Deutschen Gehörlosen-Futsalmeisterschaften der Frauen in Heidelberg statt, Austragungsorte waren wiederum vier Sporthallen. Sämtliche Sporthallen lagen gut erreichbar und nicht weit auseinander, auch den Festabend konnte man vom Bahnhof aus bequem zu Fuß erreichen.

Teilgenommen haben diesmal 43 Mannschaften, wobei diese Zahl sich aus jeweils 10 Mannschaften der Herren und Senioren, bei den Frauen waren es nur 9 aufgrund kurzfristiger Absage des Dresdner GSV, sowie 14 Mannschaften bei der Jugend zusammensetzte. Auch diese Veranstaltung wurde, wie in der Vergangenheit, von der DG-Fußballsparte, diesmal in Zusammenarbeit mit dem GSV Heidelberg, geleitet.

An dieser Stelle nochmals Danke an die vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und HelferInnen des GSV Heidelberg mit David Heymel an der Spitze, den Schiedsrichtern, zu erwähnen ist, dass erstmals drei gehörlose Schiedsrichter dabei waren (Sascha Gräßle, Marco Bader und Ricardo Scheuerer), Hallenwarten, Sanitätern für die Unterstützung dieser Mammutveranstaltung. Die Siegerehrungen wurden gleich nach Spielschluß in den jeweiligen Sporthallen vorgenommen, lediglich die Ehrenpreise bei den Herren und Senioren wurden beim Festabend zu späterer Stunde vergeben. Quelle: DGS Fussball

1. DFM 2014 Ergebnisse Jugend

Nachwuchslehrgang in Rabenberg vom 15.-17.11.2013

Vom 15.-17.11.13 fand der Nachwuchslehrgang in Rabenberg statt. Am Anfang haben 9 Interessanten aus Chemnitz und Leipzig angemeldet. Kurz vor dem Lehrgang haben 2 Teilnehmerinnen abgesagt, eine wegen Erkrankung und eine wegen vom Verein ausgewiesen. Ich leite an Lehrgang und war als Übungsleiterin an Kids (3 Jungen und 4 Mädels). Die Jüngste ist 11 Jahre alt und die Älteste 18 Jahre alt.

Am Freitagabend kamen 7 Lehrgangsteilnehmer pünktlich in Rabenberg und konnten gemeinsam beim Abendessen. Anschließend machten wir zum Volleyballtraining in 2 Gruppen. Am nächsten Tag haben wir nach dem Frühstück eine Std. im Seminarraum über Volleyball und usw. besprochen. Am Tag waren wir 3-mal über das Technik von Volleyball trainiert. Am Sonntag haben wir fast 2 Std. trainiert. Dann haben wir nur ½ Stunde ein Freundschaftsspiel gegen Special Olympias (Sparte Fußball) gespielt. Die Mannschaft Special Olympias war neugierig über unsere Kommunikation beim Spiel. Nach dem Spiel wurde gemeinsam fotografiert. Nach dem Training haben wir beim Abschlussbesprechung über die Bewertung der Leistung gesprochen.

Nach dem Mittagessen fuhren wir die Heimreise. Das Training belief gut und reibungslos. Die Kinder waren begeistert über die Spiele ohne Grenzen. Sie lernten das Technik über Volleyball und verbessern die Leistung. Dank an unsere Betreuerin Saskia Fritsch, sie mich unterstützt hat!

Anke Hersch
LFW Volleyball der GSV Sachsen e.V.

19. Landessportspiele für Volleyball in Chemnitz

Am 6.11.13 fand die Landessportspiele in die Sporthalle „ Sachsenhalle“ in Chemnitz statt und wurde 2 Spielfelder in die Halle gespielt. Leider haben nur 2 Schulen aus Leipzig und Chemnitz teilgenommen. Dresden konnte nicht kommen, weil ganz wenige Interessen für Volleyball haben. Es wurde von dem GSV Chemnitz ausgerichtet. Aber, die Ausrichter aus GSV Chemnitz kamen nicht zur Landessportspiele. Schade! Ich freue mich, dass eine Schule pro 2 Mannschaften spielen konnte.

Vor dem Spielbeginn besprach ich mit Göran Schumann und Jörg Simon über das Spielmodus. Ich habe mich entschieden, dass nur das Mixed geführt wurde. Ingesamt 4 Mannschaften haben jeden gegen Jeder gespielt. Um 10 Uhr begann das Spiel. Viele Spieler/-innen hatten gute Aufschläge und hatten viel Spaß gemacht.

Nach dem Turnier spielten Leipziger/- innen gegen Chemnitzer/-innen noch ein Spiel als Freundschaftsspiel. Es beendete um 12.30 Uhr, weil Herr Simon, Frau Beerbaum und die Schüler/-innen aus Leipzig mit dem Zug zurück fuhren. Bei Siegerehrung wurde die Medaillen und ein Siegerpokal an 1.-3. Platzierten geehrt, sowie die Ukrunden. Ich möchte an einzige Helferin Kathrin Beerbaum, sie als Schiedrichterin war zu bedanken.

Anke Hersch
LFW Volleyball GSV Sachsen e.V.

Ergebnisse und Tabelle