Exkursion zum HSV in Hamburg vom 09.04.2006

01

parkplatz

Am 09. April unternahm eine 9-köpfige Delegation des GSVS eine Exkursion zum Hamburger SV, mit dem seit Herbst 2005 eine gute Arbeitsbeziehung besteht. Leider konnten weder Ehrenpräsident Stumpf, noch Präsident Steinbach und Vizepräsident Melior teilnehmen. Somit ruhte die Last der Organisation auf den Schultern des Sportkoordinators.

Die Fahrt nach Hamburg verlief ohne Komplikationen, auch mit dem Parken hatten wir keine Probleme. Sowohl für den „weißen“ als auch für den „orange“ Parkplatz (vor dem Punktspiel) hatten wir eine Sondergenehmigung. Pünktlich 11 Uhr begrüßte uns Herr Christian Reichert, Vorstandsmitglied des HSV. Er führte uns zum Trainingsplatz, durch das Stadion und das HSV-Museum. Wir erfuhren viel Interessantes und erlebten zahlreiche Aha-Effekte. Das Stadion musste beispielsweise „gedreht“ werden, damit die Tore entsprechend den Bestimmungen des DFB genau nach Nord bzw. Süd ausgerichtet sind. Der Stadionrasen wird beheizt und über Sensoren auf einer Temperatur von knapp über 0 Grad gehalten. Damit er nicht verschimmelt- eine Gefahr, die infolge der ungenügenden Luftzirkulation besteht-, arbeiten im Station drei Windstromaggregate. Das HSV-Museum, ist das einzige Museum eines deutschen Fußballvereins. Hier sind Unikate aus früheren Zeiten zu bewundern, alte Dokumente, Wimpel und Fahnen, Meisterschalen, Pokale Abzeichen, Bälle usw. Auch Gegenstände aus dem Besitz von HSV-Idolen wie Uwe Seeler oder  Kevin Keegan präsentiert die Ausstellung.

Im Anschluß an den Museumsbesuch gab es eine Gesprächsrunde. Unsere Fußballer stellten zahlreiche fachkundige Fragen. Leider konnten keine HSV-Spieler an der Runde teilnehmen, da am Abend das Punktspiel gegen Borussia Mönchengladbach anstand. Bedauert haben wir auch, dass die Idee, ein Freundschaftsspiel einer Auswahl des GSVS mit einer HSV-Auswahl zu veranstalten, kaum realisierbar ist- aus finanziellen Gründen. Aber die Arbeitskontakte mit dem HSV sollen weiter geführt werden.

Zum Abschluß der Gespräche übergab Sportkoordinator Dr.Feige Herrn Reichert als Gastgeschenk das Buch „Herr der Regeln“, den Katalog einer Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Dr.Feige dankte auch den Gebärdensprachdolmetscherinnen Frau Paesler und Frau Schneider für ihre gute Arbeit.

Ein letzter Tageshöhepunkt war der Besuch des Punktspiels des HSV gegen Borussia Mönchengladbach. Die Partie wies nur wenige Höhepunkte auf, die Stimmung indessen war überwältigend. Der HSV gewann mit 2:0 Punkten.

Dr.Feige
Sportkoordinator