Meine Eindrücke von der 3. Weltmeisterschaft im Bowling der Gehörlosen

Logo-LVom 17. – 31.08.15 fand in Bologna (Italien) die 3. Bowling-Weltmeisterschaft der Gehörlosen statt. Daran beteiligten sich insgesamt 119 Männer und 78 Frauen aus 26 Staaten. Ich nahm als Mitglied der Nationalmannschaft des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes teil. Zum Beginn, am 18.-20.08.2015, trainierten wir mit 2 verschiedenen Bahn-Ölungen. Wir haben viel geübt. Am 21.08 begannen die Einzel-Wettkämpfe. Ich nahm zum ersten Mal an einem internationale Wettkampf teil und war sehr aufgeregt und gab mir viel Mühe. Am 23.08 spielen ich im Doppel-Wettkampf mit Daniel Duda. Wir haben den 21 Platz belegt und waren trotzdem zufrieden. Am 26.08 spielen ich den Trio-Wettkampf mit Daniel Duda und Holger Vetter .Für uns war der 3. Platz eine große Überraschung. Wir waren glücklich über die Bronzemedaille. Am 27.08. hatten wir einen Ruhetag. Wir haben uns viele Sehenswürdigkeiten in Bologna angeschaut. Am nächsten und übernächsten Tag fand zum Höhepunkt der Mannschaft-Wettkampf statt. Wir erkämpften die Silbermedaille und haben uns sehr gefreut. Ich bin überglücklich und stolz auf meine Mannschaft. Die Weltmeisterschaft war für mich ein sehr schönes Erlebnis. Ich hätte nie geträumt, dass ich von meinem ersten internationalen Wettkampf gleich 2 Medaillen mit nach Hause nehmen könnte.

Autor: Sebastian Klotz / Dresdner GSV