Kategorie: Volleyball/Beachvolleyball

36. Deutschen Gehörlosen-Pokalmeisterschaften im Volleyball in Sachsen

Am 3. November 2018 wurden die 36. Deutschen Gehörlosen-Pokalmeisterschaften im Volleyball in Zwickau ausgetragen. An den Start gingen in diesem Jahr insgesamt sieben Herren- und drei Damenmannschaften aus ganz Deutschland. Teilnehmen konnten nur Spieler mit einer Hörminderung. Und da in einigen Mannschaften Spieler fehlten, schlossen sich Teams aus verschiedenen Städten zusammen. So spielten Volleyballerinen aus Berlin gemeinsam mit Dresdnerinnen und Damen aus Leipzig mit Spielerinnen aus Halle.  Bei den Herren wurden zwei Spielgruppen gebildet und bei den Damen spielten die Mannschaften “jeder gegen jeden”.

Angriffaktion vom Regionalliga-Spieler Tobias Franz

Die Herrenmannschaft des GSV Zwickau hatte bei diesem Turnier ebenfalls das Problem des Personalmangels. Aufgrund von Verletzungen, Urlaub, Spielsperre zwecks Deaf Volleyball Champion League und Arbeit konnten einige Spieler nicht teilnehmen. Und so gingen sie mit nur 8 Spielern an den Start. Doch die Zwickauer schlugen sich tapfer und kämpften sich gegen wiedergegründete Volleyballmannschaft GSBV Halle/S. und die starke Spielgemeinschaft Dresdner GSV und GSV Chemnitz, die Chemnitzer im Moment bei der Stadtliga der Hörenden aktiv sind, bis zum Finale vor.

Besprechung vor dem Finalspiel

Im Finalspiel standen sie dann den Spielern des Berliner GSV gegenüber. Dieses Team war erst kürzlich durch einen Neuzugang, einen ertaubten Spieler einer Regionalmannschaft, verstärkt worden. Dies war ein Trumpf im Ärmel der Berliner, der das Match entscheiden konnte. Beide Teams spielten auf höchstem spielerischem Niveau und wurden von ca. 200 Zuschauern und den Bundes-Volleyballtrainern angefeuert. In das Finalmatch starteten die Zwickauer sofort mit Aufschlag- und Angreifdruck, so dass die Nerven der Berliner zu flattern begannen. Dazu kam noch ein schwerer Spielaufbau und das fehlende Selbstvertrauen des Berliner GSV. Dies konnten die Zwickauer dank starker Nerven und hoher Motivation ausnutzen und viele Punkte sammeln. Letztendlich ging der glatte Sieg an den GSV Zwickau. Es spielten: Wolfgang Grünberger, Norman Steinbach, Dieter Wenig-Beckenbauer, Mathias Sommer, Andreas Lenzenwöger, Andreas Kirk, Tobias Franz und Christian Schumann.

Angreiferin Nelly Steinbach vor GSBV-Block

Und die Zwickauer Herren wurden nun zum 10. Mal seit dem Mauerfall Deutscher Pokalsieger. Sie sind ein Rekordsieger im Deutschen Gehörlosenvolleyball, denn sie sind die erste Mannschaft, welcher der Hattrick “Deutscher Meister“, „Deutscher Mixed-Meister“ und „Deutscher Pokalsieger” in einem Jahr gelang. 

Damenmannschaft GSV Zwickau

Und auch bei den Zwickauer Damen lief es in diesem Turnier ausgezeichnet und auch sie konnten den Hattrick, “Deutsche Meisterinnen“, „Deutsche Pokalsiegerinnen“ und „Deutsche Mixed-Meisterinnen” holen. Sie spielten ebenfalls hochmotiviert und besiegten ihre Gegner aus Berlin, Dresden, Halle/S. und Leipzig mühelos. Sie gewannen alle Spiele ohne einen Satzverlust und konnten so den Pokal behalten. Insgesamt sind sie nun zum sechsten Mal hintereinander deutsche Pokalmeisterinnen. Es spielten: Anke Hersch, Nelly Steinbach, Pia Steinbach, Peggy Steinbach, Saskia Fritsch, Sissy Berthel und Barbara Schumacher.

 

Ergebnisse der Damen:

Hinspiel:
GSV Zwickau gegen Berliner GSV/ Dresdner GSV 2:0 (25:9, 25:9)
GSBV Halle / GSV Leipzig gegen GSV Zwickau 0:2 (13:25, 14:25)

Rückspiel:
Berliner GSV / Dresdner GSV gegen GSV Zwickau 0:2 (8:25, 19:25)
GSV Zwickau gegen GSBV Halle / GSV Leipzig 2:0 (25: 9, 25:5)

1. GSV Zwickau
2. Berliner GSV / Dresdner GSV
3. GSBV Halle / GSV Leipzig

Bei Herren:

Gruppenspiel:
GSV Zwickau gegen GSV Chemnitz / Dresdner GSV 2:0 (25:15, 25:17)
GSBV Halle gegen GSV Zwickau 0:2 (7:25, 14:25)

Finale: GSV Zwickau gegen Berliner GSV 2:0 (25: 18, 25:8)

1. GSV Zwickau
2. Berliner GSV
3. GSV Düsseldorf
4. GSV Chemnitz/ Dresdner GSV
5. GSV Herford/ GTSV Frankfurt/M.
6. GSBV Halle
7. GSV Leipzig

GSV Zwickau Volleyballteams suchen trotzdem dringend hörgeschädigten Volleyball-Nachwuchs. Interesse?

Autor: Ch. Schumann
Foto: Bernd Metschke

Viele Fotos von Bernd Metschke
Wir im Namen des Volleyballverein GSV Zwickau bedanken uns bei professionalem Fotograf Bernd Metscke für tolle Fotos ganz herzlich.

9. Offene Sächsische Mixed-Meisterschaft im Volleyball in Zwickau

Am Sonntag, dem 04.02.2018 nahmen mit Lehrermannschaft aus Leipzig, GSV Leipzig, HGSV Potsdam, Dresdner GSV, GSV Chemnitz und Gastgeber GSV Zwickau, sechs Mannschaften bei der 9. Offenen Sächsischen Mixed-Volleyballmeisterschaft  teil. Sportwartin Volleyball Anke Hersch war wegen Erkrankung beim Volleyballturnier abwesend. Die Organisationsleitung wurde kurzfristig von Diana Maurer, der neuen 2. Vorsitzenden des Gehörlosen-Sportvereins Zwickau, übernommen. Sie eröffnete die Meisterschaften und wünschte viel Erfolg und Spaß. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen zu je drei Mannschaften gespielt. Nach der Vorrunde waren Dresdner GSV, GSV Zwickau, GSV Chemnitz und HGSV Potsdam für das Halbfinale qualifiziert. GSV Leipzig spielte gegen Lehrermannschaft aus Leipzig um den 5. Platz. GSV Leipzig erkämpfte sich den 5. Platz. Read More

Offene Landessportspiele Volleyball am 08.11.2017 in Dresden

Fachwartin Volleyball Anke Hersch konnte leider nicht da sein und übergab die Leitung der Wettkämpfe an Christian Klose, Abteilungsleiter Volleyball im Dresdner GSV. So konnte die Veranstaltung erfolgreich durchgeführt werden. Leider gab es insbesondere für die Leipziger Teilnehmer erhebliche Anfahrtsprobleme, so dass der Zeitplan durcheinander geriet und manche Spiele verkürzt und eine ordentliche Siegerehrung durch schnelle Übergabe der Medaillen im Kurzverfahren erledigt wurden. Dadurch können wir auch keine Fotos veröffentlichen. Vielen Dank an die Lehrer (Simon, Schumann, Hoffmann u.a.)  der drei Sächsischen Schulen und an den stellvertretenden Schulleiter der Potsdamer Türkschule für Hörgeschädigte Herrn Wolf für die Unterstützung der Durchführung der Veranstaltung.

Anbei die Ergebnisse: Erg-LSSP-VB-08-11-2017-DD

Landessportspiele für Beachvolleyball

BVB2Am 13. Januar 2016 fanden die Landessportspiele für Beachvolleyball in der Beachhalle in Leipzig statt. LFW Anke Hersch freute sich über die erweitere Teilnehmer als das Jahr 2015, die 5 Mädchen – und 6 Jungenmannschaften angemeldet haben. Die Schulen kamen aus Potsdam, Chemnitz, Leipzig und Dresden.

Das Turnier begann pünktlich um 10 Uhr. Die Mannschaften pro 3 Spieler spielten jeden gegen Jeden auf den 3 Beachfeldern. Am Anfang war es schwierig mit Spielregeln und die Spieler/-innen haben schnell gelernt und gut gespielt. Das Turnier war um 13 Uhr beendet.

Die LFW Anke Hersch überreichte an die Sieger/-innen, die Zweite und die Dritte Platzierte. Die Mädchen aus Leipzig I und die Jungen aus Potsdam erhielten einen Siegerpokal, die vom GSV Sachsen gespendet hat. Jonas Marok aus Potsdam und Anna-Maria Murath aus Dresden erhielten den Pokal als beste Spieler/-in.  Ich bedankte an allen Sportlehrer, sie bereit als Schiedsrichter geholfen haben.

Ergebnisse:
Ergebnis_BeachVB 13.1.16

LFW Anke Hersch, GSV Sachsen-Volleyball

Fotos: 

8. Offene Sächs. Mixed – Volleyballmeisterschaft

Saechs16Am Samstag, den 30.1.2016 fand die Volleyballmeisterschaft in Zwickau statt. Einen Tag vor der Meisterschaft waren 6 Mannschaften angemeldet. Da die LFW Anke Hersch am Morgen, den 30.1. von einer Dame aus Halle erfuhr, dass GSV Chemnitz absagte wegen zwei kranke Spieler. Sie musste wieder erneut den Spielmodus ändern. Unter die Vereine waren Dresdner GSV, Lehrermannschaft aus Leipzig, GSBV Halle, SK Olympia Prag und Gastgeber aus GSV Zwickau anwesend.

Die Spiele waren pünktlich um 9.45 Uhr begonnen. Jede Vereine spielten gegen Jeden mit zwei Sätzen. Es verlief reibungslos und gut. Prag hatte 3 mal gewonnen, einmal unentschieden und belegte den 1. Platz. Zwickau und Dresden hatten gleiche Punkten, aber Dresden hatte bessere Balldifferenzen, da Zweite an Dresden und Dritte an Zwickau. Halle belegte den 4. Platz. Die Lehrermannschaft hatte Spaß bei Spiele mitgemacht und alle Spiele verloren. Sie belegte den letzten Platz.  Ergebnis16

Die LFW Anke Hersch überreichte die Medaillen und Urkunden an die Ersten, Zweiten und Dritten Platzierten. Prager Verein erhielte ein Siegerpokal, den GSV Zwickau gespendet hat.

Anke Hersch, LFW Volleyball, GSV Sachsen

Bilder (Foto: N. Steinbach)

Nelly und Peggy Steinbach als „ Juniorsportler des Jahres “ ausgezeichnet

Peggy und Nelly mit Ex-Profi Beachvolleyballern Julius Brink und Jonas Reckermann bei der Ehrung

Letztes Wochenende, am 21.11.2015 wurden zum 37. Mal die Auszeichnungen „Juniorsportler des Jahres“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe verliehen. Die Ehrung im Rahmen einer Gala fand im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von den ehemaligen deutschen Beachvolleyballern Julius Brink und Jonas Reckermann. Ausgezeichnet wurden junge Sportler, die durch ihre außerordentlichen sportlichen Erfolge in der vorherigen Saison die Jury überzeugten.

In der Kategorie „Gehörlosensport“ wurden die Schwestern Nelly und Peggy Steinbach vom GSV Zwickau geehrt. Beide erhielten diese Trophäe für ihren herausragenden Erfolg bei der Beachvolleyball-EM in Antalya 2014. Hierbei setzten sich die beiden als talentierte Nachwuchssportlerinnen gegen erfahrene Spitzen-Teams aus Europa durch und gewannen überraschend Bronze.

Der GSV gratuliert Nelly und Peggy Steinbach zu dieser besonderen Auszeichnung und wünscht weiterhin viel Erfolg!

Deutsche Sporthilfe
Deutscher Gehörlosen Sportverband

33. Deutsche Gehörlosen Volleyball Pokalmeisterschaft in Essen

GSV Zwickau – Damen und Herren

Am Sonnabend, dem 31. Oktober 2015 fanden die 33. Deutschen Gehörlosen-Volleyball-Pokalmeisterschaften in Essen statt. Ausrichter des Turniers war in diesem Jahr der Gehörlosensportverein GTSV Essen. Und wie schon in den vergangenen Jahren waren auch diesmal wieder die Damen- und die Herrenmannschaft des GSV Zwickau e.V. dabei.

HERREN: Nach einer langen Fahrt mit Verkehrstau kamen wir am späten Freitagabend in der DJH Jugendherberge in Essen an. Nach einer kurzen Nacht starteten wir am Samstagmorgen in das Turnier. Die Veranstalter hatten eine professionelle Wettkampfhalle mit großer Tribune als Austragungsort gewählt und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, denn es gab zahlreiche Essens- und Getränkangebote (von Äpfelkuchen bis süßen Waffeln). Read More

Landessportspiele für Beachvolleyball in Leipzig

Am 28.1.15 nahmen 4 Schulen aus zwei Bundesländern in der Beachvolleyballhalle teil. Bevor das Spielbeginn begrüßte das Landesfachwärtin Anke Hersch sich an Schüler/-innen und Lehrern und erklärte die Spielregeln und Spielmodus. Auf dem Spielfeld wurde 3 gegen 3 gespielt. Leider nahmen nur zwei Mädchenmannschaften teil und es wurde Hin- und Rückspiele (2 Gewinnsätze bis 21 Punkten) gespielt. Die Leipzigerinnen besiegten gegenDresdnerinnen. Bei Jungen der B-Jugend sind auch zwei Mannschaften teilgenommen, die Spielregeln sowie Mädchenmannschaft. Leipzig gewann gegen Chemnitz

Read More